Stadtgeschehen

Soziales Netz

David Fleschen · 29.08.2018

© Veranstalter

© Veranstalter

Ein ökologisch geplantes Haus in Hilden soll unterschiedlichen Generationen ermöglichen, füreinander da zu sein. Familien werden noch gesucht.

Auf Zeichnungen sieht das Projekt bereits ganz wunderbar aus: Rund um einen Gemeinschaftsgarten erstreckt sich ein dreigeflügeltes Haus, ganz aus Holz gebaut, mit einem begrünten Dach. Auch an Details haben die Planer gedacht: Es gibt Spielmöglichkeiten, Hochbeete für Gemüse, einen großen Fahrradraum und Ladestationen für E-Bikes. Das wichtigste aber ist den Machern des Projekts „Trialog" in Hilden: In diesem Haus sollen sich alle Generationen wohlfühlen. Familien mit Kindern, junge Menschen und Senioren. „Was wir bieten, ist ein soziales Netz, in dem Menschen füreinander da sind. Dabei geht es um gegenseitige Unterstützung, aber auch darum, sich im Alltag zu treffen und miteinander etwas zu unternehmen," erklärt Monika Schoenen von der AG Öffentlichkeitsarbeit des Wohnprojekts. Zurzeit sind etwa die Hälfte der 28 nach ökologischen Standards gebauten Wohneinheiten vergeben. Damit das Wohnhaus wie geplant im Jahr 2020 bezugsfertig ist, sucht das Projekt jetzt vor allem noch Familien und Menschen unter 45 Jahren. „Gerade für Familien – besonders für Alleinerziehende – bietet so eine Wohnform viele Möglichkeiten," sagt Monika Schoenen. Im Moment gibt es noch Wohneinheiten von 50 bis 140 Quadratmetern. Wer sich an dem Projekt beteiligen will, muss sich zunächst in Form von Genossenschaftsanteilen an dem Eigenkapital des Projekts beteiligen. Danach zahlen die Bewohner ein Nutzungsentgelt, das einer dem Mietmarkt entkoppelten Miete entspricht. „Für das Projekt braucht man zwar ein bisschen Startkapital", sagt Manfred Gertz vom Wohnprojekt. „Aber wenn man sich den Immobilienmarkt in Düsseldorf und Hilden ansieht, sind Investitionen und Aufwand absolut verhältnismäßig."

Mehrgenerationenhaus Trialog

Infotreffen mit Familienfest:
Samstag 08.September ab 14 Uhr
Düsseldorfer Str. 150
40721 Hilden

Kategorien: Erziehung , Stadtgeschehen