Stadtgeschehen

Mehr Stimmen für das Rad

David Fleschen · 05.09.2018

„Aufbruch Fahrrad" will mehr Menschen aufs Rad locken. In einer Befragung wird parallel erstmals die Familienfreundlichkeit des Radfahrens bewertet.

In NRW gibt es immer mehr Menschen, die sich auf die Fahnen geschrieben haben, die Attraktivität des Fahrradfahrens zu erhöhen. Im August trat die 100. Unterstützer-Organisation der Volksinitiative „Aufbruch Fahrrad“ bei und macht den Wunsch, dass im ganzen Bundesland mehr für den Radverkehr getan werden muss, so hörbar wie noch nie. Acht Prozent aller Wege in Nordrhein-Westfalen werden zurzeit mit dem Rad zurückgelegt. Durch großzügige Investitionen in den Radverkehr will „Aufbruch Fahrrad" diesen Anteil bis zum Jahr auf ehrgeizige 25 Prozent erhöhen. „Jetzt brauchen wir vor allem viele Unterschriften", erklärt Christina Wolff vom ADFC in Düsseldorf. 66.000 wahlberechtigte Bürger müssen unterschreiben, dann ist das Parlament per Gesetz verpflichtet, die Volksinitiative im Parlament zu verhandeln. Dass bei den zukünftigen Maßnahmen für einen attraktiveren Radverkehr Familien nicht zu kurz kommen, dafür sorgt eine aktuelle Befragung des ADFC. Unter dem Namen Fahrradklima-Test sind die Bewohner der NRW-Städte aufgerufen, das Fahrradfahren in ihrer eigenen Stadt in einem Online-Fragebogen zu bewerten. „Wir freuen uns ganz besonders, dass in dieser weltweit größten Befragung zum Thema Radverkehr erstmals auch das Thema „Kinder und Familie" aufgegriffen wird", sagt Christina Wolff. Ein Statement für das Fahrrad als Familienverkehrsmittel sind die Maßnahmen der Initiative „Aufbruch Fahrrad" in jedem Fall. So könnten neue Radschnellwege, wie sie „Aufbruch Fahrrad" fordert (und wie sie auch bereits im Düsseldorfer Süden geplant sind), gerade mit Kindern ein deutlich entspannteres Radfahren ermöglichen. Und auch das Düsseldorfer Lastenfahrrad „Schicke Ulla" (ein anderes Vorzeigeprojekt der Initiative) ist bei genauerem Hinsehen als Familienverkehrsmittel geradezu prädestiniert.

Aufbruch Fahrrad

Volksinitiative mit Unterschriftenaktion

 

Fahradklima-Test

Große Online-Befragung zum Radverkehr in den Kommunen
bis 30.November

Kategorien: Stadtgeschehen , Nachhaltigkeit