Stadtgeschehen

Junge Oper hat kreative Ideen gegen Corona-Langeweile

Redaktion · 06.05.2020

© Deutsche Oper am Rhein

© Deutsche Oper am Rhein

Alle Bücher gelesen, alle Hörspiele gehört und alle Spiele schon 20-mal gespielt? Die Junge Oper am Rhein hat neue Ideen für euch und eure Kinder!

Hier kann man selber eine Bühne zu Hause bauen, Tiere aus Fingerabdrücken zeichnen oder Zungenbrecher mit Kika-Moderator Malte Arkona nachsprechen: Die Junge Oper am Rhein bietet auf ihrer Webseite einige tolle Video-Tutorials zu verschiedenen Kreativ-Themen. Da ist für fast jedes Alter etwas dabei!

„Kurzarbeit und Homeoffice, gleichzeitig Homeschooling und Kinderbetreuung: Die Familien stehen im Alltag gerade vor großen Herausforderungen, da möchten wir unseren Beitrag leisten und kreativ helfen, Anregungen geben“, sagt Opernsprecherin Tanja Brill. Sie weiß, wovon sie redet, denn sie ist selbst Mutter einer Tochter in der ersten Klasse und muss momentan wie die meisten Eltern zu Hause arbeiten. „Bei unserem Online-Angebot gegen Corona-Langeweile sind Dinge dabei, die Kinder mit ihren Eltern gemeinsam machen können, aber je nach Alter auch alleine.“

Auf den Social-Media-Kanälen der Jungen Oper am Rhein (Facebook und Instagram) gibt's jeden Tag Ideen, was man zu Hause gegen die Corona-Langeweile tun kann. Verschiedene Künstler*innen des Opernhauses zeigen Kreatives rund um die Themen Basteln, Tanzen und Musizieren.

Anna-Mareike Vohn erklärt, wie ihr aus einem Schuhkarton und Bastelmaterialien kinderleicht eine eigene Opern-Bühne gestalten könnt, Malte und Anna Arkona fordern euch mit Zungenbrechern heraus, Elisa Kuzio hat tolle Ideen für kreatives Stempeln mit den Fingern und Amélie Saadia und Diana Syrse bringen euch bei, wie ihr eine eigene Melodie erschaffen und singen könnt!

Schaut mal rein: Angebot der Jungen Oper am Rhein gegen Corona-Langeweile

Tags: Bühne bauen , Corona-Langeweile , Junge Oper , Malte Arkona , Oper , Oper am Rhein , Opernmacher

Kategorien: Freizeit , Kultur , Stadtgeschehen