Schwangerschaft

Die Kliniktasche – so bist Du optimal auf die Geburt vorbereitet

Isabella Lacourtiade · 23.03.2018

© Sabrina Hoffmann

© Sabrina Hoffmann

Schwangere sollten ab der 36. SSW alles Notwendige für die Fahrt zur Klinik bereitlegen. So sind sie vorbereitet, falls es früher als geplant losgeht. Eine mittelgroße Reisetasche reicht, denn für viele Dinge – besonders die fürs Baby – sorgt die Klinik.

Wer schon vor dem errechneten Geburtstermin seine Kliniktasche packt, geht sicher, dass während des Aufenthalts im Krankenhaus nichts fehlt. Auch wenn Du sonst vieles auf den letzten Drücker erledigst, die Kliniktasche sollte nicht erst beim Einsetzen der Wehen gepackt werden. Das Zusammensuchen der nötigen Utensilien steigert auch die Vorfreude auf die baldige Ankunft Deines Babys, oder?


Das sollte Mama dabeihaben

  • altes bequemes langes T-Shirt oder Nachthemd & Ersatz-T-Shirt
  • bequemer Schlafanzug oder weites T-Shirt und Hose
  • rutschfeste Hausschuhe und dicke, warme Socken, denn kalte Füße  bremsen die Wehen!
  • Strickjacke oder Bademantel zum Wärmen gegebenenfalls nach der Geburt.
  • Snacks und Getränke, falls es länger dauert und für nach der Entbindung, wenn Hunger aufkommt
  • Waschutensilien und Kosmetika, besonders Lippenbalsam, Öl für Massage,
  • Ohrstöpsel gegen laute Zimmernachbarn,
  • Haargummi bei langen Haaren
  • für Kontaktlinsenträgerinnen: Aufbewahrungsbox, Flüssigkeit und Brille.
  • Während der Wehen und der Geburt besser keine Kontaktlinsen tragen.
  • alles, was Dir bei der Entspannung hilft: Musik, Bücher, Zeitschriften, Duftöl, Kuschelkissen …
  • bei höheren Temperaturen: Wasserspray oder ein Fächer zur Abkühlung
  • Still-BH, am besten eine Nummer größer, und Stilleinlagen
  • alte/billige weite Unterhosen oder Einmalslips.
  • Bei einem Kaiserschnitt dehnbare Slips für die empfindliche Narbe
  • Ladekabel fürs Handy
  • Gerät zur Schmerztherapie, falls Sie eins benutzen möchten
  • Extrabeutel für Schmutzwäsche
  • für den Heimweg: Kleidung, die im fünften, sechsten Monat gepasst hat

Das braucht das Baby

  • ein oder zwei langärmlige Wickelbodys, Strampler mit Füßlingen, Baumwolljäckchen und leichte Mützchen, auch für den Sommer, Schneeanzug im Winter, eine weiche Decke sowie viele Spucktücher, eventuell Schnuller
  • für den Heimweg: Babytrage und/oder Kinderwagen beziehungsweise Babyschale fürs Auto
  • falls Du nicht stillen möchtest: Fläschchen und Babynahrung

wichtige Dokumente

  • Mutterpass und Ausweis/Pass
  • Krankenkassenversicherungskarte/ gegebenenfalls  Karte einer privaten Krankenzusatzversicherung
  • Überweisungsschein vom Frauenarzt für die Klinik
  • Familienstammbuch – soweit vorhanden
  • Heiratsurkunde, bei unverheirateten Müttern die Geburtsurkunde
  • Ihr Geburtsplan, wenn Sie einen erstellt haben, der Ihre Wünsche zur Geburt festhält, am besten in mehrfacher Ausführung

Tags: Geburt , Klinik , Schwanger

Kategorien: Schwangerschaft