Nachhaltigkeit

Viel Holz, viel Platz

Juliane Faller · 08.07.2019

© Juliane Faller

© Juliane Faller

Die neue Waldschule ist fertig! Im Juli wird sie zunächst von Stadt und Presse eröffnet, im September dann offiziell beim großen Wildparkfest.

Wer ab und an im Grafenberger Wildpark unterwegs ist, hat es schon gemerkt: Es ist ganz schön was los im Dammwildgehege. Laute Motorengeräusche locken den ein oder anderen Nachwuchsbauarbeiter neugierig an den Bauzaun und Kipplaster und Co. stehlen den Hirschen schon seit Monaten die Show. Der Anlass dieser Unruhe ist der Bau der neuen Waldschule, die im Juli eröffnet wird. Das neue Gebäude besteht nach Informationen des Bauausschusses der Stadt Düsseldorf aus zwei separaten Teilen. Der eine Teil beinhaltet ein Foyer und zwei Schulungsräume, während der andere Toiletten und einen Lehr- und Lagerraum beherbergt. Der Neubau besteht aus Holz und die beiden Abschnitte werden durch ein begrüntes Dach verbunden.

Geplant: Ferienprogramme und Geburtstage
Die neue Schule soll hauptsächlich das pädagogische Angebot für Schulklassen und Gruppen aus Kindertagesstätten erweitern. Während die alte Waldschule nur Kapazitäten für rund 120 Schulklassen im Jahr bot, finden in der neuen Schule laut Bauplanung ungefähr 400 Schulklassen im Jahr Platz. Zu einem späteren Zeitpunkt ist eine Erweiterung des Programms für Ferienprogramme und Kindergeburtstage geplant. Die alte Waldschule bleibt für die Öffentlichkeit weiterhin als Ausstellungs- und Lernort bestehen. Die Eröffnung der neuen Waldschule wird zunächst im Rahmen von Presse und Vertretern der Stadt begangen. Nach Informationen des Amts für Kommunikation der Stadt Düsseldorf soll die offizielle öffentliche  Einweihung im Rahmen des Wildparkfests im September stattfinden.

Neue Waldschule

Ab 05.07.2019 geöffnet
Einweihungsfeier beim Wildparkfest am 15.09.2019

https://www.duesseldorf.de/stadtgruen/wald/waldschule.html

Tags: Forstwirtschaft , Naturkunde , Wildpark

Kategorien: Nachhaltigkeit