Nachhaltigkeit

Süß, saftig, selbst gepflückt!

Nadine Lente · 05.06.2018

© mokliak - stock.adobe.com

© mokliak - stock.adobe.com

Wo kann man in der Region mit der Familie jetzt Erdbeeren selbst pflücken? Wir haben uns umgehört und Höfe aus der Region für euch zusammengetragen.

Jede Menge Aromastoffe, viele Vitamine, aber kaum Kalorien – die Erdbeere bietet Genuss ohne Reue und ist obendrein noch gesund. Nochmal so gut schmeckt sie, wenn sie selbst gepflückt ist! Wie wäre es mit einem Familienausflug zu einem Erdbeer-Hof, auf dessen Feldern Groß und Klein selbst ernten dürfen? Der Juni ist genau die richtige Zeit dafür! Meist geht's in der Monatsmitte los, ein Anruf beim jeweiligen Hof vorher ist ratsam, denn viele Bauern lassen erstmal für den Verkauf von Profis pflücken. Ihre Felder geben sie erstim Anschluss in der absoluten Hochsaison für Jedermann zum Selbst-Pflücken frei. Obstbauer Franz-Josef Küppers aus Kaarst-Holzbüttgen baut beispielsweise auf rund 15 Hektar Erdbeeren vor den Toren Düsseldorfs an, doch auch an der Düsseldorfer Galopprennbahn, in Erkrath-Unterfeldhaus oder in Neuss-Allerheiligen darf man jetzt selbst aufs Feld. Wir haben eine große Auswahl an Höfen zusammengetragen – hier findet ihr garantiert einen in eurer Nähe! Viel Spaß und guten Appetit!

Hasselshof
Hasselstraße 64
41564 Kaarst-Holzbüttgen


Landwirtschaft Benninghoven
Düsseldorf, Rennbahnpark Grafenberg (direkt an der Esskastanienallee)
Erkrath Unterfeldhaus  (Erkrather Straße, Haus Unterbach)


Erdbeerhof Alois Dahmen
Allerheiligen-Süd, Neuenbergstr. (Richtung Rosenhof Odendahl) Neuss-Allerheiligen
Am Schlicherumer Feld (Richtung Reiterhof Hilgers), Neuss-Hoisten
Am Kirchbusch, Neuss-Rosellen


Neuverser Hof
Robert Bossmann Landwirtschaft
Monheim am Rhein


Hof Goetschkes
Rottes 139
Kaarst-Vorst


Hofladen Weeger
Rietherbach 84
40764 Langenfeld


Hof Gut Bachelsberg
Diepensiepen 11
Mettmann


Spargelhof Feiser
Broicher-Dorfstr. 75
41542 Dormagen Gohr-Broich

Tags: Erdbeere , Ernte , Selbsternte

Kategorien: Freizeit , Stadtgeschehen , Nachhaltigkeit