Nachhaltigkeit

Rein in die Natur

Milla Bialy · 01.04.2019

© Karin Horn

© Karin Horn

Im Zentralschulgarten am Räuscherweg erleben Schulklassen die Welt der Natur – Anfassen und Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht!

Spaß haben und zugleich Lernen? Der städtische Zentralschulgarten am Räuscherweg ist eine tolle Möglichkeit, Kindern Biologie, Sachkunde und Umwelterziehung beizubringen. Es gibt viel zum Staunen und vor allem auch Mitmachen. Besuchen können ihn Klassen aller Düsseldorfer Schulen und das auch kostenlos. Der Garten erstreckt sich heute über eine Fläche von 3,5 Hektar mit Gemüse-, Obst-, Kräuter- und Blumengarten, Bauerngarten, einer Schafswiese, einem Barfußpfad sowie einer Bienenwerkstatt und mehr und wurde vor mehr als 100 Jahren begründet – schon damals mit dem Ziel, jungen Menschen die Natur nahe zu bringen. Experten zeigen den richtigen Umgang mit Pflanzen und Tieren. Frühlings- und Sommerrundgänge oder Programme wie „Hexenküche 1-2-3“ oder „Abenteuer Kompost“ vermitteln nicht nur spielerisch Wissen, sondern lassen die Schülerinnen und Schüler auch lebendige Sinneseindrücke sammeln: Beim Verzehr eines gemeinsam zubereiteten Kräutersnacks oder dem Geruch an verschiedenen Fäulnisstadien des Komposts bis hin zur gut riechenden Erde. Beim „Teich in der Kiste“ entsteht in einer alten Obstkiste ein Miniteich als Vogeltränke für den Schulhof – diese und andere grüne Tipps und Ideen nehmen die Kinder mit nach Hause. In der Tierwelt besonders beliebt sind stets die schulgarteneigenen Schafe, aus deren Wolle sie Filzprodukte fertigen können. Faszinierend ist auch das Beobachten des Imkers bei der Arbeit an den Bienenstöcken. Termine für Besuche und die abwechslungsreichen Angebote können telefonisch ausgemacht werden.

Zentralschulgarten
 
Räuscherweg 40
Düsseldorf-Flehe
Kostenloser Eintritt für alle Düsseldorfer Schulen. Bei Bedarf wird ein Zubringerbus gestellt.
Telefon 0211.899 63 85

 

Städtischer Zentralschulgarten

Förderverein Historischer Schulgarten

Tags: Zentralschulgarten

Kategorien: Stadtgeschehen , Nachhaltigkeit