Nachhaltigkeit

Alles grün: Kinderbücher zu Greta und Co.

Tanja Römmer-Collmann · 02.12.2019

© Libelle

© Libelle

Für den 29. November ruft „Fridays for Future“ zum vierten globalen Klimaaktionstag auf. Wir stellen zum Thema passende Kinderbücher vor.

Anlass für den vierten globalen Klimaaktionstag ist die Weltklimakonferenz Anfang Dezember, die zunächst in Chile geplant war, nun aber in Madrid stattfindet. Da inzwischen viele Kinder in ihren Familien, Kitas und Schulen nach dem Klimawandel fragen und darüber sprechen möchten, stellen wir Kinder-Sachbücher vor, die das Thema anhand unterschiedlicher Aspekte und für verschiedene Altersstufen aufbereiten.

Angefangen hat die inzwischen große Bewegung mit dem Schulstreik von Greta Thunberg – für Kinder, die mehr über sie erfahren möchten, bietet „Unsere Zukunft ist jetzt!“ (Oetinger 2019, 8 – 10 J., Euro 10) einen guten Einstieg. Neben einer differenzierten Lebensbeschreibung von Greta zeigt das 90-Seiten-Buch von unter anderem Spiegel-Journalist Claus Hecking in der zweiten Hälfte auch einfache und pragmatische Möglichkeiten auf, wie Kinder sich im Alltag für das Klima einsetzen können. Die in Hongkong lebende  italienische Journalistin Valentina Gianella wendet sich mit „Mein Name ist Greta“ (Midas 2019, ab 12. J., Euro 12,90) an ältere Kinder und legt den Fokus etwas mehr auf die wissenschaftlichen und politischen Hintergründe der Fridays-for-Future-Bewegung und erklärt in kurzen, übersichtlichen Kapiteln die globalen Zusammenhänge.

Gute-Laune-Zettel und selbst gemachte Müsliriegel
Wie können wir Umwelt und Klima schonen? Auch dazu gibt es kindgerechte Literatur. So präsentiert zum Beispiel „Alles auf Grün!“ (Thienemann 2019, ab 6 J., Euro 13), ein Sachbilderbuch für Leseanfänger, Aspekte wie Mülltrennung, Kohlendioxid, Wasser und Strom jeweils übersichtlich auf einer Doppelseite mit ansprechenden Illustrationen und kurzen Texten. Etwas weiter gefasst listet „Das Besser Macher Buch“ (Coppenrath 2019, ab 8 J., Euro 14) insgesamt 75 Ideen, „mit denen du die Welt veränderst.“ Das mag vielleicht etwas zu groß klingen – aber einen Gute-Laune-Zettel zu schreiben oder Leitungswasser zu trinken ist so einfach, dass dieses Buch wirklich Mut macht auf ein besseres, nachhaltigeres Leben. Ein ganz pragmatisches Anleitungsbändchen ist „Plastik? Probier's mal ohne!“ (Carlsen 2019, ab 8 J., Euro 5). Nach den einschlägigen Informationen über Fluch und Segen des Materials folgen 30 Tipps, wie auch schon Kinder ihren Plastikverbrauch einschränken können, ohne auf viel verzichten zu müssen: Eis in der Waffel kaufen, Müll richtig entsorgen oder ein Rezept, um Müsliriegel selbst herstellen.



Globaler Klimastreik und weltweite Demonstrationen: Freitag, 29.11.2019

 

Bücher zum Klimaschutz

„Unsere Zukunft ist jetzt!“
Ab 8 bis 10 Jahren
Von Claus Hecking, Charlotte Schönberger, Ilka Sokolowski (Text), Franziska Zobel (Illustrationen)
Oetinger-Verlag 2019
ISBN 978-3-789-11492-2
Euro 10
 
„Mein Name ist Greta“
Ab 12 Jahren
Von Valentina Giannella, Manuela Marazzi
Midas-Verlag 2019
ISBN 978-3-038-76162-4
Euro 12,90
 
„Alles auf Grün!“
Ab 6 Jahren
Von Liz Gogerly (Text), Miguel Sanchez (Illustrationen)
Thienemann-Verlag 2019
ISBN 978-3-522-30535-8
Euro 13
 
„Das Besser Macher Buch“
Ab 8 Jahren
Von Miriam Holzapfel (Text), Janina Lentföhr (Illustrationen)
Coppenrath-Verlag 2019
ISBN 978-3-649-63383-9
Euro 14
 
„Plastik? Probier's mal ohne!“
Ab 8 Jahren
Von Dela Kienle (Text), Horst Helmeier (Illustrationen)
Carlsen-Verlag 2019
ISBN 978-3-551-25265-4
Euro 5

Tags: globaler Klimastreik , Kindersachbuch , Klimaschutz , Weltklimakonferenz

Kategorien: Nachhaltigkeit