Lesen Hören Sehen

Tom & Jerry

Peter Hoch · 19.08.2021

© Warner Bros. Entertainment Inc.

© Warner Bros. Entertainment Inc.

Jagdszenen mit Katz und Maus: Tom und Jerry machen in diesem Mischfilm aus Realdreh und Animation New York und ein Nobelhotel unsicher.

Der cholerische Kater Tom und der freche Mäuserich Jerry sind Menschen jedes Alters weltweit ein Begriff. Ersonnen wurden die ewigen Streithähne 1940 von den Animationsgenies William Hanna und Joseph Barbera, die später auch „Familie Feuerstein“ und „Scooby-Doo“ kreierten. Nach mehr als 160 rasanten Kurz- und einem zahmen Animationsfilm von 1992 kommt nun ein aufwendig produzierter Mischfilm aus Realdreh mit Animation in die Kinos. Vordergründig geht es um die junge Kayla, die ausgerechnet in dem New Yorker Luxushotel einen Job anfängt, in dem sich auch Jerry eingenistet hat. Weil eine Maus in dem feinen Haus das Gelingen einer großen Hochzeit bedroht, die im Hotel gefeiert werden soll, setzt Kayla Kater Tom auf seinen Erzfeind an, was in heillosem Chaos endet. Mit vielen witzigen Einfällen gelingt es den Macher:innen, dass die Alibi-Handlung nur selten ins Stocken gerät. Dabei halten sie sich glücklicherweise auch an die Regeln der Vorlage: Die animierten Titelhelden können nicht sprechen und gehen während ihrer Verfolgungsjagden nicht gerade zimperlich miteinander um – eingeschworene Pazifisten sind bei Tom und Jerry auch 2021 immer noch an der falschen Adresse.

Tom & Jerry

Kinostart: 12.8.2021

Ab 5 Jahren

Regie: Tim Story I Mit: Chloë Grace Moretz, Michael Peña, Pallavi Sharda u. v. a. I FSK-Freigabe: ohne Altersbeschränkung I Libelle-Empfehlung: ab 5 Jahren

Tags: Filme

Kategorien: Lesen Hören Sehen