Lesen Hören Sehen

Spione undercover – Eine wilde Verwandlung

Peter Hoch · 13.11.2019

© Twentieth Century Fox France

© Twentieth Century Fox France

Ein junges Wissenschaftsgenie und ein Top-Geheimagent, der in eine Taube verwandelt wurde, treten gegen einen Bösewicht an.

Lance Sterling ist der beste Geheimagent der Welt, Experte in sämtlichen Kampftechniken und hat schon mehrmals den Planeten vor den Plänen finsterer Bösewichter bewahrt. Dass er darüber ziemlich selbstverliebt geworden ist, kümmert da kaum jemanden. Walter Beckett, ein junges Wissenschaftsgenie, arbeitet für dieselbe Behörde, ist jedoch schüchtern und sozial völlig ungeschickt. Eines Tages sucht Sterling ihn auf, um für eine Mission gegen den Erzschurken Tristan McFord nützliches Equipment zu erhalten. Insbesondere Walters neu entwickelte Tarntechnologie hat es ihm angetan, bis er versehentlich deren Prototypen schluckt und in eine sprechende Taube verwandelt wird. Gemeinsam macht sich das ungleiche Duo daran, McFord aufzuhalten und ein Gegenmittel zu finden, das Sterling zurückverwandelt. Das neueste Animationswerk aus den frisch von Disney übernommenen Blue Sky Studios, die vor allem mit ihren „Ice Age“- und „Rio“-Filmen Erfolge feierten, könnte eine ebenso temporeiche wie augenzwinkernde Agentenfilmparodie werden, wenn der fertige Film hält, was die Trailer versprechen.

Spione undercover – Eine wilde Verwandlung

Kinostart: 25. Dezember
Regie: Nick Bruno, Troy Quane
Mit den Stimmen von: Steven Gätjen, Jannik Schümann, Stephanie Stumph u. v. a.
FSK-Freigabe: stand bei Redaktionsschluss nicht fest, Libelle-Einschätzung: ab 7 Jahren

Tags: Animation , Disney , Kinderfilm

Kategorien: Lesen Hören Sehen