Lesen Hören Sehen

Kinderspiel des Jahres: „Dragomino“

Jürgen und Eva Karla · 01.07.2021

© Jürgen Karla

© Jürgen Karla

Das Legespiel „Dragomino“ ist das Kinderspiel des Jahres 2021: Als Drachenforscher:innen erforschen wir abenteuerliche Landschaften und suchen Drachenbabys.

Der große Moment ist gekommen – als frisch ernannte Drachenforscher:innen machen wir uns auf den Weg zu einer sagenumwobenen, geheimnisvollen Inselgruppe. Dort soll es Dracheneier geben und die Babys sind kurz vor dem Schlüpfen. Wir möchten natürlich möglichst viele erforschen, denn wer bei Spielende nach sieben Legerunden die meisten Drachenbabys gefunden hat, gewinnt „Dragomino“. Die faszinierende Spiellandschaft und einfache Regeln machen den Reiz des Legespiels aus, das jüngst zum „Kinderspiel des Jahres 2021“ gekürt wurde – und das völlig verdient!

Sechs Landschaften entstehen

Erwachsene, die vielleicht schon das Spiel des Jahres 2017 – „Kingdomino“ – kennen, werden schnell in das Spiel finden. Und auch für Kinder ist der Einstieg ganz leicht: Die Plättchen, aus denen sich unsere Insel nach und nach zusammensetzt, bestehen aus Dominosteinen, deren beide Hälften jeweils eine Landschaftsart ziert. Aus der Auslage von vier Plättchen je Runde dürfen wir nun nacheinander eins nehmen und an unsere Insel anlegen. Wann immer die Dominosteine so platziert werden, dass die abgebildeten Landschaften zusammenpassen, entdecken wir dort ein Drachenei. Diese gibt es passend in den sechs Landschaftsfarben. Wundervoll ist, wenn die Kinder sich für jede Art der Landschaft eigene Namen ausdenken, bei uns gibt es zum Beispiel die Blumenwiesen- oder die Eisdrachen.

Jede Partie verläuft anders

Ein sehr elegantes Element des Spiels ist, dass es je Landschaftsart unterschiedlich viele Eier gibt, aber immer nur in sieben davon finden wir ein Drachenbaby, bei anderen ist nur noch die Eierschale zu finden. Die Kinder werden hier also ganz spielerisch an Wahrscheinlichkeiten herangeführt, denn in der Vulkanlandschaft gibt es weniger Nieten als in der Wüste. Dennoch greifen wir nicht immer automatisch zu den Vulkanen, denn wir müssen unsere Dominosteine ja auch passend anlegen. Das ist sehr elegant gelöst, denn dadurch verlaufen die Partien „Dragomino“ immer unterschiedlich.

Spielprinzip von „Kingdomino“ für Jüngere

Übrigens sind auch die Kinder nicht enttäuscht, wenn sie mal nur eine leere Dracheneischale ziehen, denn wem das passiert, der darf in der nächsten Runde als erstes ein Plättchen wählen. „Dragomino“ ist der – sehr gelungene – Versuch, das Spielprinzip von „Kingdomino“ auch für die jüngeren Kinder ab fünf Jahren umzusetzen. Bei uns gab es Abende, an denen das Spiel gar nicht erst wieder in die Schachtel zurück geräumt wurde, weil wir direkt vereinbart haben, dass am nächsten Morgen nach dem Frühstück direkt noch eine Partie gespielt wird. Die 15 Minuten Spieldauer sind genau richtig und Kinder und Erwachsene können auf Augenhöhe gegeneinander spielen. Und das mögen nicht nur wir sehr gerne – „Dragomino“ ist ganz zu Recht aus der Liste der nominierten Spiele als „Kinderspiel des Jahres 2021“ hervorgegangen.

Dragomino

Legespiel, Domino-Variante, Kinderspiel des Jahres 2021

Ab fünf Jahren

Für zwei bis vier Spielende,Spieldauer circa 15 Minuten
Von Bruno Cathala und Marie und Wilfried Fort, Pegasus-Spiele 2021, Euro 24,95
 

Tags: Spiel

Kategorien: Lesen Hören Sehen