Lesen Hören Sehen

Ploey – Du fliegst niemals allein

Peter Hoch · 27.09.2018

© Océan Films

© Océan Films

Ein flugunfähiger junger Goldregenpfeifer verliert den Anschluss zu seiner Schar und begibt sich auf eine gefahrenvolle Reise durchs isländische Eis.

Ploey, so heißt der jüngste Spross des Goldregenpfeifer-Anführers Dad, der seine Schar wie in jedem Sommer zu ihren Nistplätzen an der isländischen Küste führt. Das geht regelmäßig leider nicht ohne Verluste vonstatten, denn die Katze des nahen Dorfs und vor allem der bösartige Falke Shadow haben andere Vögel zum Fressen gern. Auch der kleine Ploey erfährt das beinahe am eigenen Gefieder, was ihn nach einem Schicksalsschlag von Familie und Freunden trennt. Durch klirrende Kälte macht er sich flugunfähig auf die Suche nach einem mythischen, auch im Winter bewohnbaren Tal und trifft dabei auf Schneehuhn-Macho Giron, dessen tragische Vergangenheit eng mit dem grausamen Shadow verknüpft ist, der auch jetzt weiter nach Beute Ausschau hält. Mit „Thor – Ein hammermäßiges Abenteuer“ entstand vor sieben Jahren Islands erster Kinotrickfilm, der zwar mit originellen Ideen aufwarten konnte, aber an zu simplen Animationen krankte. Mit „Ploey“ legt das GunHil-Studio nun seinen zweiten, technisch gelungeneren Film vor, der mit niedlichen Figuren eine packende Überlebenskampf-Geschichte erzählt.

 

Kinostart: 18. Oktober
Regie: Yves Agemans, Arni Asgeirsson, Gunnar Karlsson
Mit den Stimmen von: stand bei Redaktionsschluss nicht fest
FSK-Freigabe: ohne Altersbeschränkung, Libelle-Empfehlung: ab 6 Jahren

Tags: Film , Kino

Kategorien: Lesen Hören Sehen