Lesen Hören Sehen

Peter Hase

Peter Hoch · 14.03.2018

© Sony Pictures Releasing

© Sony Pictures Releasing

Frei nach den Kinderbüchern der Britin Beatrix Potter liefert sich ein frecher Hase einen Kleinkrieg mit seinem Nachbarn um dessen Gemüsebeet.

Vor allem in englischsprachigen Nationen und Japan ist die Figur Peter Rabbit, die die Britin Beatrix Potter erstmals 1902 in einem ihrer Bilderbücher auftreten ließ, Kindern wie Erwachsenen ein Begriff. Weitere Bücher und zwei Zeichentrickserien folgten und in seinem ersten Kinofilm liefert sich der freche Hase nun wie in der Vorlage einen Kleinkrieg mit dem nagetierfeindlichen Mr. McGregor. Neben der Frage, wer das Sagen über dessen Gemüsebeet hat, geht es außerdem darum, das Herz der tierliebenden Nachbarin Bea zu erobern. Im Trailer agieren echte Menschen vor real aufgenommener Umgebung mit perfekt getricksten Tiercharakteren. Deren Aussehen ist äußerst lebensecht, allerdings tragen sie wie in den Büchern menschliche Kleidung, ähnlich den Tieren aus dem Megahit „Zoomania“, nur ohne Röcke und Hosen. Bewegte Bilder gab es bis Redaktionsschluss nur in Form zweier Trailer zu sehen – einer davon wirkt albern und hektisch, der andere lässt aber darauf hoffen, dass der neue Film von Sony Pictures Animation („Die Schlümpfe“, „Bo und der Weihnachtsstern“) das Herz am rechten Fleck hat.

Kinostart: 22. März
Regie: Will Gluck
Mit: Domhnall Gleeson, Rose Byrne und der Stimme von Christoph Maria Herbst u. v. a.
FSK-Freigabe: stand bei Redaktionsschluss nicht fest, Libelle-Einschätzung: ab 5 J.

 

Kategorien: Lesen Hören Sehen