Lesen Hören Sehen

Musik hilft Flüchtlingskindern

Nadine Lente · 03.05.2017

© Gerald Biebersdorf

© Gerald Biebersdorf

Viele Flüchtlingskinder kommen traumatisiert in Deutschland an. Dass sie wieder lachen und anderen Menschen offen begegnen können, ist nicht selbstverständlich.

Eine Hilfe dazu gibt es jetzt in der Flüchtlingsunterkunft an der Schanzenstraße in Oberkassel dank Diakonie und einer Spende der Firma Rigips: Der Musiker Björn Frahm musiziert hier regelmäßig mit den Fünf- bis Elfjährigen. Sie singen in verschiedenen Sprachen, schreiben an gemeinsamen Songtexten und können so wieder etwas Leichtigkeit spüren - ganz entscheidend für die Entwicklung von Kindern.
Mit Unterstüzung von großzügigen Förderern sorgen Honorarkräfte und Ehrenamtliche dafür, dass die Kinder aus der Isolation herauskommen, in der viele Flüchtlinge leben. Seit zwei Jahren arbeitet die Diakonie bereits mit Björn Frahm und dem ABA Fachverband im Rahmen von „United with Music and Respect“ / Starke Kids zusammen, dem Musikangebot für junge geflüchtete Menschen. Das Angebot wird unterstützt durch das Ministerium Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

FOTO: (v. l.): Musiker Björn Frahm, Werner Hansmann (Vorsitzender der Geschäftsführung der Saint-Gobain Rigips GmbH), Heike Kasch (Leiterin der Integrationsagentur im Sachgebiet Integration, Migration und Flucht der Diakonie Düsseldorf) sowie Christoph Tauschwitz (Rigips). 

http://aba-fachverband.info/united-with-music-respect/

Tags: Kinder , Musik

Kategorien: Erziehung , Lesen Hören Sehen