Lesen Hören Sehen

Louis & Luca – Das große Käserennen

Peter Hoch · 17.10.2017

© Kinostar Filmverleih GmbH

© Kinostar Filmverleih GmbH

In dem beseelten Stop-Motion-Animationsfilm treten ein Erfinder und seine Helfer zum Wettrennen gegen Fieslinge aus dem Nachbarort an.

In Norwegen kennen Jung und Alt den Erfinder Alfie und seine tierischen Assistenten, die Elster Louis und den Igel Luca, wenn auch unter anderen Namen. Ersonnen wurden sie 1954 von Kjell Aukrust für einen regelmäßigen Zeitungscartoon. Mehrere Animationsfilme haben in den vergangenen vier Jahrzehnten Geschichten aus dessen skurrilem Bergstädtchen Flåklypa erzählt, zuletzt 2013 „Louis & Luca und die Schneemaschine“. In dessen Fortsetzung steht die Existenz der Helden auf dem Spiel: Louis hat großmäulig gewettet, das traditionelle Käserennen zu gewinnen. Sollte er verlieren, ist Alfie ihre gemeinsame Werkstatt los und muss sie an den Molkereibesitzer Oliver O. Clifford aus der verfeindeten Nachbarstadt Slidre abgeben. Davon weiß Alfie allerdings nichts, als er zusammen mit Louis und Luca zum Wettbewerb antritt. Mit handgemachter Stop-Motion-Technik erweckt der Film seine Figuren zum Leben und muss sich dabei nicht vor Größen wie „Wallace & Gromit“ verstecken. Herausragend dabei ist der trockene skandinavische Humor, der eine willkommene Abwechslung zum Slapstick vieler Hollywoodproduktionen ist. 

Kinostart: 12. Oktober
Regie: Rasmus A. Sivertsen
Mit den Stimmen von: stand bei Redaktionsschluss nicht fest
FSK-Freigabe: ab 0 J., Libelle-Empfehlung: ab 5 J.

Tags: Kinofilm

Kategorien: Lesen Hören Sehen