Lesen Hören Sehen

Lesen, lachen, lernen, machen ...

Tanja Römmer-Collmann · 07.02.2019

© Libelle

© Libelle

Büchertipps aus der Libelle-Redaktion für gemütliche Lese-, Spiel- und Bastelnachmittage zu Hause. Bis der Frühling kommt!

Für den hoffentlich letzten kalten Monat hat die Redaktion wunderschöne Winterbücher ausgewählt: Über den Sternenhimmel, das Hotel Winterschlaf und Bären aus aller Welt. Aber auch Bücher zum Mitmachen, Ausprobieren und Kreativsein sind dabei, denn noch ist Zeit für gemütliche Bastelnachmittage zu Hause ...

Das große Werkbuch für Kinder

Wie immer legt der Hauptverlag mit Das große Werkbuch für Kinder gut durchdachte und ansprechend gestaltete Anleitungen und Ideen für Kreativschübe vor. Dabei wird den grundsätzlichen Informationen zu Materialien und Werkzeugen etwas mehr Raum gegeben als den anschließenden konkreten Ideen – beste Voraussetzungen also für ganz eigene, neue Projekte. „Werkbuch“ klingt dabei etwas mehr nach Bastelkeller, als es gedacht ist: Neben Holz und Elektro ist die Mehrzahl der Kapitel wie Stoff, Druck, Karton, Schmuck und Weben durchaus auch für den Küchentisch geeignet – bis hin zum besonders erwähnenswerten Recycling-Basteln.

Hammer, Säge, Schraubenschlüssel

Was man nicht alles in ein zweidimensionales Buch verpacken kann: HAMMER, SÄGE, SCHRAUBENSCHLÜSSEL bietet auf extradicken Pappseiten einen richtigen Bastelkeller für ganz kleine Handwerker: Da lässt sich mit dem Hammer, klopf, klopf der Nagel auf den Kopf treffen, die Säge ritzeratze, ratzeritze durch ein dickes Brett führen, mit dem Schraubenschlüssel die richtige Mutterngröße festziehen. Nette Reime geben den Rhythmus der Arbeiten vor und machen Mut sich auszuprobieren. Mit fünf Werkzeugen deckt das Buch durchaus die Klassiker ab, um heimwerkermäßig fürs Leben gewappnet zu sein!

Das Bären-Buch

Wer ist der beste Kletterer und wer der Schnellste beim Fischfang? Das Bären-Buch verrät’s! Hier können Kinder ab sechs Jahren die verschiedensten Bären-Arten, ihre Vorlieben, ihre Fähigkeiten und ihre Lebensräume kennenlernen – von Brillenbären über asiatische Schwarzbären bis hin zu großen Pandas. Liebevoll illustriert und auf charmante Art und Weise stellt dieses Buch Bären aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt vor. Da werden auch die Eltern schlauer – oder kanntet ihr schon Lippen- und Sonnenbären?

Hotel Winterschlaf

Eine wunderschön-winterliche Einschlafgeschichte erzählen Thomas Krüger und Eleanor Sommer auf 32 Seiten für Kinder ab drei Jahren im Hotel Winterschlaf. Tief versteckt im Wald betreibt der Fuchs ein Winterschlaf-Hotel, in dem alle Waldbewohner einen Platz finden. Er kocht dem Bären Honigtee, holt besondere Decken für die Fledermaus, hilft dem Dachs gegen kalte Ohren und sucht die Einschlafnuss, ohne die das Eichhörnchen kein Auge zu tun kann. Das alles wird in unterhaltsamer, passender Reimform erzählt, was der warmherzigen Gutenachtgeschichte für kleine Tierfans noch einen besonderen Touch verleiht.

Passt nicht

Kunstanstifter heißt der Verlag und so kommt Mieke Scheiers haptisch hochwertiges Such-Buch „Passt nicht“ auch sehr künstlerisch daher. Auf 28 Seiten sind für Klein wie Groß ansprechend illustriert verschiedene Themenwelten zu sehen. Von Fahrzeugen über Sportarten und Möbelstücken bis hin zu Meeresbewohnern, Behausungen und Lebensmitteln. Doch im eigentlich harmonischen Wirrwarr der Zugehörigkeit gibt es immer eine Sache, die nicht passt – und die gilt es zu finden. Das macht vor allem gemeinsam mit dem Nachwuchs Spaß!

Der Sternenmann

Die liebevolle Gute-Nacht-Geschichte „Der Sternenmann“ hat Schauspieler Max von Thun für seinen Sohn erfunden und nun als sein erstes Bilderbuch veröffentlicht. Und darum geht’s: Auf einem winzig kleinen Planeten, in einer weit entfernten Galaxie lebt der Sternenmann. Seine Aufgabe ist es, die Sterne zum Leuchten zu bringen und am Himmel zu verteilen. Doch eines Tages geht ihm sein kleinster Stern verloren! So beginnt eine magische Reise durch die Nacht, bei der schließlich der kleine Stern wiedergefunden wird und wir erfahren, warum er für viele etwas ganz Besonderes ist. Eine schöne Geschichte mit eigenem Lied zum Download über kleine Dinge, die aber ganz groß und wichtig sind!

 

Das große Werkbuch für Kinder

ab 6 J., Claudia Huboi, Haupt 2018, ISBN 987-3-258-60195-3, Euro 25

Hammer, Säge, Schraubenschlüssel

ab 3 J., Jessie Ford, Fischer Sauerländer 2018, ISBN 978-3-73735-567-4, Euro 15

Das Bären-Buch

Katie Viggers, ab 6 J., Laurence King Verlag, ISBN: 978-3-96244-036-7, Euro 14,90

Hotel Winterschlaf

Thomas Krüger, Eleanor Sommer, Carlsen, ISBN 978-3-551-51056-3, Euro 13,00

Passt nicht

Mieke Scheier, Kunstanstifter, ab 3 J., ISBN: 978-3-942795-64-7, 20 Euro

Der Sternenmann

Max von Thun, Marta Balmaseda, Ars Edition, ab 3 J., 15 Euro, ISBN: 978-3-8458-2524-3

Kategorien: Lesen Hören Sehen