Lesen Hören Sehen

Lampenfieber

Peter Hoch · 26.02.2019

© Axel Schneppat

© Axel Schneppat

Die Doku über das Junge Ensemble am Berliner Friedrichstadt-Palast und die Schauspielerei rückt vier junge Darsteller in den Fokus.

Einmal als Schauspielerin oder Schauspieler im Theater zu stehen oder dies später sogar beruflich zu machen, davon träumen viele Kinder und Jugendliche. Doch nur wenige von ihnen verfügen über die nötige Mischung aus Talent, Ehrgeiz, Mut, Ausdauer und elterlicher Unterstützung, um diesem Traum auch nur nahe zu kommen. Denn neben Schule und Schauspielerei bleibt kaum Zeit für andere Hobbys und Freunde. Die Dokumentarfilmerin Alice Agneskirchner hat 2017 den jährlichen Bewerbungsprozess für das Junge Ensemble am Berliner Friedrichstadt-Palast – der größten Theaterbühne der Welt – mit der Kamera begleitet, vor allem aber die monatelangen Vorbereitungen zum aufwändigen Kinder-Musical „Spiel mit der Zeit“. In den Fokus rückt sie vier unterschiedliche Charaktere: die etwas schüchterne Maya, den aufgeschlossenen Nick, die gewissenhafte Alex und den extrovertierten YouTube-Star Oskar sowie ihre jeweiligen Familien. Spannend, emotional und aufschlussreich blickt der Film vor und hinter die Kulissen und zeigt eindrucksvoll die Freuden und Entbehrungen, die die Schauspielerei mit sich bringt.

Kinostart: 14. März
Regie: Alice Agneskirchner
FSK-Freigabe: ohne Altersbeschränkung, Libelle-Empfehlung: ab 8 Jahren

Tags: Film , Film Besprechung , Filmstart März 2019 , Kino

Kategorien: Lesen Hören Sehen