Lesen Hören Sehen

Geistercoole Kugelbahn

Jürgen Karla · 13.09.2018

© Jürgen Karla

© Jürgen Karla

Das Familienspiel „Geisterfalle“ holt den Kirmesspaß nach Hause: Wer die Kugeln am besten in die Löcher schnippst, kommt vorwärts.

Eigentlich kennen wir sie von der Kirmes: Schräg angelegte Kugelbahnen, die wir unsere Kugeln hinaufschicken, um diese in den Löchern am oberen Ende zu versenken. Je nach Loch laufen dann wahlweise Kamel oder Feuerwehrmann um die Wette einige Schritte vorwärts in Richtung Ziel. Jetzt müssen wir endlich nicht mehr viel Geld für diesen spannenden Kirmesspaß ausgeben, denn Gunter Baars hat genau das mit GEISTERFALLE in ein Brettspiel für die ganze Familie gepackt: Jeder Spieler hat drei Kugeln und muss diese in Vertiefungen der Kugelbahn schnippen. Da wird es schnell hektisch. Wer seine drei Kugeln versenkt hat, ruft laut „Stopp“ und jetzt bekommen alle Spieler abhängig von den versenkten Kugeln Punkte. Sieger ist, wer nach mehreren Runden als Erster am Ende der Punktleiste ankommt. Der aktuell Führende bekommt übrigens eine vierte Kugel, die keine Punkte bringt, aber dennoch versenkt werden muss – ein schöner Aufholmechanismus, der immer alle mit guten Chancen im Spiel hält. Ein tolles Spiel, welches wir mit der ganzen Familie, aber auch gern in reinen Erwachsenenrunden hervorholen.

Geisterfalle

Autor: Gunter Baars
Verlag: Kosmos 2018
Mitspieler: 2 bis 4 Spieler
Alter: ab 6 Jahren
Spieldauer: ca. 20 Minuten
Kosten: 26,99 Euro

Tags: Spiel

Kategorien: Lesen Hören Sehen