Lesen Hören Sehen

Early Man – Steinzeit bereit

Peter Hoch · 18.04.2018

© StudioCanal

© StudioCanal

Ein junger Höhlenmensch will in in diesem charmanten Stop-Motion-Animationsfilm seine Heimat vor den kriegerischen Bronzezeitlern retten.

Mit vier kurzen und einem langen Abenteuer des Duos Wallace und Gromit sowie dem Kinospaß „Chicken Run – Hennen rennen“ schuf Regisseur Nick Park einige der besten Trickfilme aller Zeiten. In seinem dritten, erneut in Stop-Motion-Technik mit Knetfiguren animierten Werk löst er sich nun von der vertrauten Welt rund um britische Erfinderbuden und Bauernhöfe und unternimmt einen Ausflug in die Steinzeit. Einige 1000 Jahre vor unserer Zeit jagen und sammeln Bobnar und sein Höhlenmenschenstamm recht friedlich in ihrem Wald herum, bis eines Tages die Bronzemenschen – die nächste Entwicklungsstufe der Menschheit – mit mächtigen Maschinen einfallen und alles für sich beanspruchen. Um dagegen vorzugehen, begibt sich der junge Dug in die Bronzestadt, deren Bewohner fußballsüchtig sind – eine Erkenntnis, die Dug für seine Zwecke nutzen wird. Mit gewohnter Liebe zum Detail und mit britischem Charme macht auch dieser Film aus den Aardman Animation Studios Spaß und unterhält kurzweilig, ohne allerdings die vielschichtigen Qualitäten der eingangs erwähnten Vorgängerproduktionen zu erreichen.

Kinostart: 26. April
Regie: Nick Park
Mit den Stimmen von: Friedrich Mücke, Palina Rojinski, Kaya Yanar u. v. a.
FSK-Freigabe: stand bei Redaktionsschluss nicht fest, Libelle-Empfehlung: ab 6 J.

 

Tags: Film , Kino

Kategorien: Lesen Hören Sehen