Lesen Hören Sehen

Die Magie der Langeweile

Nadine Lente · 27.09.2018

© Libelle

© Libelle

Die Magie der Langeweile zeigt das neue Buch aus dem Beltz Verlag für Kinder ab fünf Jahren „Ein großer Tag, an dem fast nichts passierte“.

Vor allem die Gestaltung ist wunderbar passend zum Thema: Das Werk kommt in tristen Erdtönen daher – mit einer Abwechslung: Der knall-orangenen Jacke der kleinen Protagonistin. Und die findet alles ganz schön langweilig! Die Ferienhütte, der Regen, die Mama. Und dann darf man noch nicht mal Computer spielen. Da bleibt nur die Flucht nach draußen und nach einer Weile ziehen die Elemente das Kind mehr und mehr in seinen Bann; eröffnen eine nie gekannte, zauberhafte Welt. In wunderschönen Bildern erschafft Beatrice Alemagna eine Naturszenerie, die die Sonne auf der Haut und den Regen auf der Zunge spüren lässt.

Über die Illustratorin/ Autorin:

Beatrice Alemagna, geboren in Bologna, wusste bereits als kleines Kind, dass sie einmal Bilderbücher machen würde. Sie lebt, schreibt und zeichnet heute in Paris und wurde für ihre Bilderbücher international ausgezeichnet. Für »Ein großer Tag, an dem fast nichts passierte« erhielt sie 2017 den Prix Landerneau. Außerdem war das Buch unter den zehn besten Bilderbüchern des Jahres 2017 der New York Times/ New York Public Libraries.

Ein großer Tag, an dem fast nichts passierte,

Beatrice Alemagna, Beltz Verlag,
ab 5 Jahren, ISBN: 978-3-407-82381-6, 14,95 Euro

Kategorien: Lesen Hören Sehen