Lesen Hören Sehen

Bailey – Ein Hund kehrt zurück

Peter Hoch · 15.05.2019

© Constantin Film Verleih GmbH

© Constantin Film Verleih GmbH

In der Fortsetzung von „Bailey – Ein Freund fürs Leben“ wandert Baileys Seele abermals durch verschiedene Hundekörper.

„Bailey – Ein Freund fürs Leben“, die Adaption von W. Bruce Camerons Hunde-Seelenwanderungsroman „Ich gehöre zu dir“, war vor zwei Jahren in den Kinos ein Achtungserfolg. Ein mutmaßlicher Tierquälerei-Zwischenfall beim Dreh – der Vorwurf wurde von Gutachtern später widerlegt – hatte allerdings für negative Schlagzeilen gesorgt und den Film auch ein paar Zuschauer gekostet. Bei der Leinwand-Umsetzung der Fortsetzung „Ich bleibe bei dir“ dürfte man wohl ganz besonders darauf geachtet haben, dass es allen Vierbeinern gut geht und nicht zu Boykottaufrufen kommen wird. Statt „Herrchen“ Ethan aus dem Vorgänger rückt nun CJ, die Enkelin von dessen Frau Hannah, in den Mittelpunkt der über mehrere Jahrzehnte hinweg erzählten Handlung. Ihr und ihrer Rabenmutter Gloria begegnet Baileys Seele in verschiedenen Hunde-Inkarnationen, die CJ helfen, schwierigste Lebensabschnitte zu überstehen. Für Hundenarren jeden Alters dürfte der Film, der bis Redaktionsschluss nicht gezeigt wurde, ein Leckerli sein, alle anderen sollten sich vermutlich auf eine bisweilen kitschige Tierphilosophie-Doppelstunde einstellen.

Bailey - Ein Hund kehrt zurück
 
Kinostart: 13. Juni
Regie: Gail Mancuso
Mit: Kathryn Prescott, Dennis Quaid, Betty Gilpin u. v. a.
FSK-Freigabe: stand bei Redaktionsschluss nicht fest, Libelle-Einschätzung: ab 9 Jahren

Tags: Familienkino

Kategorien: Lesen Hören Sehen