Kultur

Von Farbenfeen und Stinkesocken: Sommertheater im Park

Nadine Lente · 09.07.2018

© akki e.V.

© akki e.V.

Kostenlos und draußen trifft man sich an sieben Sommer-Sonntagen jetzt wieder im Volksgarten – auf Einladung von Akki.

Kostenlos und draußen trifft man sich an sieben Sommer-Sonntagen im Volksgarten – auf Einladung von Akki. Der Verein Aktion & Kultur mit Kindern, kurz Akki, bietet nämlich nicht nur Ausstellungen, Workshops und Projekte, sondern hat auch vieles im Programm, bei dem man mit Kind und Kegel einfach vorbeischneien kann. Eine tolle Aktion ist die Veranstaltungsreihe Sommertheater im Park. „Die Stücke haben zwar Altersempfehlungen ab vier oder fünf Jahren, aber natürlich kann man auch jüngere Kinder mitbringen“, sagt Sonja Hirschberg vom Akki. Denn das ist das Schöne am Sommertheater: Man kann einfach ohne Anmeldung vorbeikommen, schnappt sich Stuhl oder Sitzkissen und sucht sich ein Plätzchen zwischen lauschigen Bäumen, die bei großer Hitze angenehmen Schatten spenden. Nur pünktlich sein muss man, denn der Vorhang öffnet sich um 15 Uhr – bei jedem Wetter. Wenn’s mal regnet, „weichen wir einfach ins Akki-Haus aus“, sagt Hirschberg. Das neue Programm bietet eine spannende Mischung aus Stücken von bereits bekannten sowie neuen Produktionen, die zum ersten Mal auf der Akki-Sommerbühne stehen. Es geht um rätselhafte Briefe, Schiffsmädchen namens Fischstäbchen, die vom schönen Piratenleben träumen, um Farbenfeen und Stinkesocken. Dabei wird nicht nur klassisch (Kinder-)Theater gespielt, sondern auch gesungen oder kunstvoll übers Drahtseil geturnt, wie bei der Abenteuer-Geschichte um Kapitän Fiore und Seemann Silver am 29. Juli. Am Sonntag davor ist die bei Kindern wie Eltern beliebte Berliner Band „3Berlin“ zu Gast – ein echtes Sommer-Knaller-Konzert!

 

Sonntag, 24.06.2018

Die Pirateninsel

Das Schiffsmädchen heißt Fischstäbchen und sucht das schöne Piratenleben mit Freundschaft und Palmen. Captain Stinkesocke sehnt sich nach wilden Abenteuern und sucht den faulen Lenz. Mit Besen, Leiter und Schrubber bewaffnet schlagen sie sich wacker durch alle Misslichkeiten, die eine Besenkammer-Ausrüstung so an sich hat. Frei und ungezwungen geben sie sich ihren Vorfreuden hin.
Die Theaterkiste, Bergen, ab fünf Jahren

 

Sonntag, 01.07.2018

Hans im Glück

Gespielt wird das Märchen vom Hans im Glück mit nichts. Doch die Fantasie lässt alles zu. Ein tolles Pferd trabt über die Bühne, die Kuh „Else“ will sich nicht vorwärts bewegen, die Sau „Rosa“ sitzt dick in der Schubkarre und die Gans „Suse“ legt ein Ei. Der Gauner rafft, um so viel wie möglich zu bekommen. Es wird gehandelt um alles und doch mit nichts.
Theater Schreiber & Post, Dresden, ab vier Jahren

Sonntag, 08.07.2018

Absender unbekannt

Rita erhält täglich Briefe mit schönen Gedichten, Rätseln und Liedern. Doch wer schickt Rita diese Post? Ein bekannter Held vielleicht – oder doch jemand ganz anderes? Während Rita vor sich hin träumt und einen Brief an den Unbekannten verfasst, weicht ihr der Postbote Fritz nicht von der Seite. Auf seinem knallgelben Fahrrad macht er die tollsten Kunststücke, bis Rita (endlich!) bemerkt, dass der Gesuchte ganz nah ist …
Kazibaze Theater, Berlin, ab vier Jahren

 

Sonntag, 15.07.2018

Maritime

Leinen los! Wir entfliehen dem Alltag! Ein gestrandeter Fisch landet in einer Teekanne mitten in der Küche einer etwas merkwürdigen Frau. Bewaffnet mit einer Landkarte, Badesachen und Handtuch machen sich Frau und Fisch in einem alten VW-Käfer auf den Weg ans Meer. Mit großer Vitalität, schrägem Humor, zarter Poesie, begleitet von einem Akkordeon, erzählt „Maritime“ von einer unglaublichen Reise.
Compagnie Les Petits Délices, Namur (Belgien), ab vier Jahren

Sonntag, 22.07.2018

Von Farbenfeen & Stinkesocken

Das Sommer-Knaller-Konzert bei Akki: zwölf köstliche Lieder von kitzligen Krokodilen, verliebten Igeln, tanzenden Stinkesocken und vielem mehr! Das Konzert vereint Kinderlieder mit Köpfchen zum Lachen, Tanzen, Reimen, Schlafen und Singen. Kurz: Es ist Quatsch mit Qualität und mit Liedern für Kleine, bei denen auch Große gerne zuhören. Ein Muss für Kinder, die Musik lieben, und alle Eltern, die auch nach dem hundertsten Mal die CD noch ertragen können wollen!
3Berlin, ab vier Jahren

Sonntag, 29.07.2018

Gestrandet

Kapitän Fiore und Seemann Silver müssen auf ihrem Stahlseil-Schiff den verschiedensten Gefahren ins Auge sehen. Sie erleben Stürme auf hoher See, Ausbrüche von Leidenschaft, Rebellion und Meuterei im rhythmischen Wechsel mit extravaganten Szenen des Alltagslebens an Bord. Eine Geschichte auf dem Drahtseil, bei der das Leben der Charaktere und das Können der Artisten eng verflochten sind.
Los Filonautas, Orvieto (Italien), ab vier Jahren

Sonntag, 05.08.2018

Vier sind dann mal weg

Grimm repariert die Fahrräder, denn heute wollen Gebrr und Grimm eine große Radtour machen. Doch da gibt es einen kleinen Haken: Gebrr hat heute überhaupt keine Lust auf Radfahren! Und keine Überredungskunst kann sie dazu bewegen, sich doch noch auf’s Rad zu schwingen … Außer, ja außer Grimm würde ihr ein Märchen erzählen, aber eines ohne Radfahren. Dann würde sie es sich noch mal überlegen.
Theater Kreuz & Quer, Duisburg, ab fünf Jahren

Tags: Sommertheater

Kategorien: Freizeit , Kultur , Stadtgeschehen