Kultur

RLT Neuss: „Mia schläft woanders“

Nadine Lente · 05.02.2020

© Marco Piecuch

© Marco Piecuch

Das Rheinische Landestheater Neuss bringt ein neues Theaterstück für Kinder ab vier Jahren auf die Bühne.

Die erste Übernachtung ohne Eltern – für jedes Kind (sowie für die Erwachsenen) eine ganz besonders aufregende Erfahrung! Umso stolzer ist der Nachwuchs, wenn dieses Abenteuer bestanden wurde – und genau darum geht es in dem Theaterstück für Kinder ab vier „Mia schläft woanders“. Das Rheinische Landestheater bringt das Stück nach dem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Buch von Pija Lindenbaum in Neuss mit viel Witz und Liebe auf die Bühne.

Zum Inhalt:
Auf nichts ist Mia so stolz wie auf ihre neue Freundin Cerisia. Denn Cerisia hat nicht nur einen schicken Vornamen, sondern traut sich was und hat immer gute Ideen. Umso toller, dass Mia zum ersten Mal bei ihrer Freundin übernach­ten wird, mit allem, was dazu gehört: den großen Bruder ärgern, Wassereis essen und die ganze Nacht quatschen. Doch als Mia dann von Papa bei Cerisia abgeliefert wird, zeigt sich schnell, dass der Übernachtungsbesuch bei weitem nicht so läuft wie geplant. Und dann macht Cerisia einfach das Licht aus und Mia muss komplett im Dunkeln schlafen. Das ist nicht gerade supertoll. Auch die folgenden seltsamen Traum-Begegnun­gen mit Cerisias Familienmitgliedern sind alles andere als schön. Doch als Papa am nächsten Morgen vor der Tür steht, hat Mia schließlich doch genau wie ihre Freundschaft mit Cerisia alle Herausforderungen der Nacht überstanden.

Die schwedische Autorin Pija Lindenbaum erzählt in „Mia schläft woanders“ von einem echten Alltagsabenteuer, das fast alle Kinder erleben: zum ersten Mal in einer anderen Familie übernachten, ohne den Schutz der Eltern und Geschwister und die Vertrautheit der eigenen vier Wände. In Mias Fall ist die Vorfreude auf die Nacht bei ihrer tollen neuen Freundin Cerisia fast mindestens genauso groß, wie die Enttäuschung, die sich nach und nach einschleicht: Das Abendbrot schmeckt seltsam, Mia kann sich nicht mit dem zerbeulten Hund anfreunden, und die fremde Wohnung riecht tatsächlich nach Ziege! Als eine solche entpuppt sich auch Cerisia, die etwas zu deutlich ihre Vorrechte als Hausherrin betont. Im Traum erkundet Mia noch immer die fremde Wohnung, erlebt allerlei Seltsames, Befremdliches, Lustiges. Doch obwohl der Übernachtungsbesuch offensichtlich nichts anderes als ein Flop war: Angst hatte sie keine. Interessant war es doch. Und zu helfen hat sie sich auch gewusst.

Kindertheater „Mia schläft woanders“
 
Ab 4 Jahren
Dienstag, 04.02.2020, 11 Uhr

Rheinisches Landestheater, Oberstraße 95, 41460 Neuss

https://rlt-neuss.de/repertoire

Tags: Kindertheater , Rheinisches Landestheater Neuss

Kategorien: Kultur , Lesen Hören Sehen