Kultur

2 Legit – Urban Dance

Tanja Römmer-Collmann · 15.07.2021

© Eva Berten

© Eva Berten

Musik und Tanz auf der Seebühne drehen sich bei „2 Legit“ im Rahmen des Asphalt-Festivals um die Frage: Wie ehrlich sind wir eigentlich?

Wer ist ehrlich, wer ist „real“ und nicht „fake“? Im Rahmen des Asphalt-Festivals tritt auf der Seebühne der Tänzer Patrick Williams mit „2 Legit“ auf. Gemeinsam mit drei Musikern des Babylon Orchestra setzt er sich tänzerisch mit Werten der Jugendkultur auseinander – das Stück ist daher für den Familienausflug bestens geeignet. „Legit“ ist in der Hip-Hop-Szene eine Kurzform von „legitimate“ und steht für „legitimiertes“, authentisches Auftreten und Handeln.

Schwimmende Bühne

Dabei ist die Seebühne auf dem Schwanenspiegel an sich schon einen Ausflug wert: Sie schwimmt mitsamt Tänzer und Musikern auf dem Wasser, während das Publikum auf den Terrassen am Ufer sitzt. Über Kopfhörer verfolgen die Zuschauer:innen das Geschehen auf der Bühne. Im Kern der Aufführung steht dabei die Frage: Welche Bedeutung hat es heute für junge Menschen, wahrhaftig, geradlinig und echt zu sein? Insbesondere in einer Zeit, in der die permanente und bewusst gesteuerte Selbstdarstellung in den sozialen Medien eine zentrale Rolle spielt?

Wie ehrlich sind wir?

1991 war „2 Legit 2 Quit“ einer der größten Hits von MC Hammer. Tänzer Williams und die Musiker des Babylon Orchestra verknüpfen in der Choreografie von Takao Baby Musik- und Tanzstile wie Popping, Tutting oder Waving mit den Klängen arabischer Instrumente, japanischer Harmonien und elektronischen Beats. Dabei sprechen sie auch an, ob Tugenden wie Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit in unterschiedlichen Kulturen den gleichen Stellenwert haben. Was klingt authentisch, was sieht nach „fake“ aus und wie schnell kann man über die Realität hinwegtäuschen? Und was passiert, wenn man das ständig macht?

2 Legit

Ab circa 10 Jahren

Freitag, 9.7.2021, 17 Uhr
Samstag, 10.7.2021, 17 Uhr
Sonntag, 11.7.2021, 14 Uhr

Künstlerische Leitung: Takao Baba, Mischa Tangian
Tanz: Patrick Williams, Instrumente: Shingo Masuda, Peter Somos, Mischa Tangian
Choreografie: Patrick Williams,Takao Baba


Seebühne, Wasserstraße, Düsseldorf-Unterbilk, babylonorchestra.comwww.asphalt-festival.de/2-legit-2/

Tags: Tanz & Theater

Kategorien: Stadtleben , Freizeit erleben , Kultur