Kultur

Auf ins Unbekannte

Henrike Sühling · 15.11.2018

© Hannah Heimbuchner

© Hannah Heimbuchner

Das 33. Kinderkinofest Düsseldorf nimmt kleine Kinofans mit auf eine spannende Reise durch die Welt des Films – mit viel Rahmenprogramm.

Anhand einer bunten Auswahl an Blockbustern, Klassikern und Festivallieblingen erfahren die jungen Kinogänger, wie viel Freude es macht, über sich hinauszuwachsen und Unbekanntes zu entdecken. Wie immer laden breitgefächerte Begleitaktionen in den fünf teilnehmenden Kinos und knapp 30 Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in ganz Düsseldorf dazu ein, dem jeweils Gesehenen nachzuspüren und selbst aktiv zu werden. Auf prominenten Besuch aus der Welt des Films darf sich das Publikum gleich drei Mal freuen: Neben dem Filmteam von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ stehen Regisseur Stefan Westerwelle und Produzent Phillip Budweg zu einer Vorstellung von „Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums“ sowie der Düsseldorfer Künstler Martin Baltscheit zu seinem Film „Nur ein Tag“ dem Publikum Rede und Antwort. Für die jüngsten Gäste gibt es neben dem Kurzfilmprogramm „Kurz für klein“ eine weitere Besonderheit: Mit „Cirkeline, Coco und das wilde Nashorn“ ist ein Film für das Publikum ab fünf Jahren in der dänischen Originalsprache mit deutscher Live-Übersetzung im Kinosaal zu sehen, vorab gibt es ein Mitmach-Trommelkonzert. Davon was es heißen kann, gemeinsam Grenzen zu überwinden, erzählt der Filmklassiker „Karakum – Abenteuer in der Wüste“, der in diesem Jahr in der Sektion „Kinderfilm für alle“ läuft. Spielerische Aktionen begleiten die Filmvorstellung, um die Themen des Films gemeinsam zu reflektieren. Als Mitglied des Netzwerks Kinderfilmfeste NRW für attraktive und anspruchsvolle Kinder- und Jugendfilmprogramme, feiert das KinderKinoFest Düsseldorf das 20. Jubiläum des Netzwerks mit einem Workshop zur Bedeutung von Licht und Schatten für Film und Fotografie. An verschiedenen Stationen können Schülerinnen und Schüler mit Schwarzlicht und Lichtmalerei experimentieren oder dem Geheimnis einer Nachleuchtwand auf den Grund gehen. Die feierliche Eröffnung des Kinderkinofestes findet am Donnerstag, 15. November um 10 Uhr im Filmmuseum Düsseldorf statt. Ehrengäste werden hier die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3c der Franz-Vaahsen-Schule sein, die von der Produktion des aktuellen KiKiFe-Trailers berichten, bevor die Premiere des kleinen Trickfilm-Kunstwerks auf der großen Leinwand gefeiert wird. Das Kinderkinofest Düsseldorf wird gemeinsam vom LVR-Zentrum für Medien und Bildung, dem Jugendamt und dem Filmmuseum der Stadt Düsseldorf ausgerichtet und verzeichnet alljährlich rund 10.000 Gäste.

33. Kinderkinofest Düsseldorf

Filme für Kinder von 4 bis 12 Jahren
Donnerstag, 15. November bis Mittwoch, 21. November 2018
Täglich 9 bis 16 Uhr,
In fünf Kinos und 30 Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen
Infos, Programm und Anmeldungen unter Tel. 0211.274 04 31 08 oder kinderkinofest.de

Kategorien: Kultur , Stadtgeschehen , Lesen Hören Sehen