Freizeit

Museen

Fiona Dahmen, Eva-Melina Gibbson-Gilljohann · 03.09.2018

© Phänomenta Lüdenscheid

© Phänomenta Lüdenscheid

Ferien zu Hause? Na klar! In Düsseldorf und Umgebung gibt es tolle Orte, Angebote und Ideen für Ausflüge – und ruckzuck wird aus den Ferien zu Hause ein schöner Tag mit Urlaubsfeeling! Die Redaktion hat mehr als 40 Ausflugstipps zusammengestellt. Hier fassen wir die Museen zusammen:

LVR Museen

In den LVR-Museen können schon die jüngsten Besucher auf Entdeckungstour gehen – dem museumspädagogischen Angebot sei Dank.

Im Sommer gibt es in den LVR-Museen wieder viel zu erleben! Im LVR-Archäologischen Park Xanten wird am 23. und 24. Juli beim Römischen Handwerkerfest gewerkelt wie vor 2000 Jahren. Wer spinnt den längsten Faden? Das verrät die Mitmachführung für Kinder am 29. Juli im LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford in Ratingen. Im LVR-Freilichtmuseum Kommern gibt es noch bis zum September Spielsachen der Vergangenheit zu entdecken. Und in Lindlar erklärt uns die LVR-Ausstellung „Textile Wege!" die Moden vergangener Zeiten.

LVR- MUSEEN verschiedene Standorte im Rheinland

 

Zeche Zollverein

Sommerspaß vor Industriekulisse, die Zeche Zollverein macht es möglich - mit Werksschwimmbad, Open Air Kino und Ferienprogramm.

Badespaß, Open Air Kino und ein spannendes Ferienprogramm - das sind die Zutaten für einen unvergesslichen Sommer in der Unesco-Welterbestätte Zeche Zollverein. Das legendäre Werksschwimmbad bietet Planschvergnügen vor beeindruckender Industriekulisse. Das Open Air Kino erzählt an allen Ferien-Donnerstagen Geschichten aus der Zeit des Steinkohlebergbaus und das gemeinsame Ferienprogramm des Denkmalpfads Zollverein und des Ruhr Museums sorgt außerdem mit spannenden Workshops für Abwechslung.

ZECHE ZOLLVEREIN Gelsenkirchener Straße 181(Navi: Fritz-Schupp-Allee), 45309 Essen

 

Römerthermen Zülpich

Das Bademuseum Römertherme Zülpich reist dieses Jahr gemeinsam mit der ganzen Stadt in das antike Rom

Schon seit zehn Jahren tauchen Besucher ein in das Bademuseum der Römerthermen Zülpich und bestaunen dort die Badekultur im Wandel der Zeit ... und zur Feier des Museums reist nun sogar ganz Zülpich zurück in die Zeit des alten Roms! Am 25. und 26. August verwandelt das Römerspektakel Tolbiacum die Stadt in ein Römerlager. Gladiatorenkämpfe, Handwerk und Köstlichkeiten aus römischen Rezeptbüchern versetzen in vergangene Zeiten. Musik spielt die Beatles-Coverband „Hard Days Night“. Der Eintritt in die Römertherme ist an diesem Wochenende frei!

RÖMERTHERMEN ZÜLPICH Andreas-Broicher-Platz 1, 53909 Zülpich

 

Deutsches Fußballmuseum

Im Deutschen Museum Bonn ist „Schichtwechsel“. Der Steinkohlebergbau wird abgelöst, nicht aber der Fußball, der ihn begleitete.

Fußbälle sind in Museen gewöhnlich nicht allzu gern gesehen. Ganz anders natürlich im Deutschen Fußballmuseum, wo die Lederkugeln sogar die Vitrinen bevölkern. Wo der Ball im Ruhrgebiet zu Zeiten des Steinkohlebergbaus rollte, zeigt die Sonderausstellung „Schichtwechsel“. Besucher dribbeln vorbei an elf Exponaten, Bildern und Zeitdokumenten, die vom Freundschaftsspiel zwischen Bergwerken und Reviervereinen erzählen. Um danach draußen den Museumsbolzplatz zu stürmen, stecken am besten noch Stollenschuhe im Gepäck.

DEUTSCHES FUSSBALLMUSEUM Platz der Deutschen Einheit 1, 44137 Dortmund

 

Deutsches Museum Bonn

Pflanzen sind schweigsame Gesellen – das deutsche Museum Bonn verrät, welche Wunder die Gewächse für sich behalten.

Es grünt und blüht allüberall – doch was geht dabei eigentlich vor in unseren Garten-, Zimmer- und Balkonpflanzen? Das Deutsche Museum Bonn verrät seinen Besuchern in der Ausstellung „Das Leuchten der Pflanzen“ die Geheimnisse der Gewächse – vom  Samenkorn  bis hin zum kräftigen Baum! Die Pfiffikus-Familienführung „Wie alles wächst“ erklärt Kindern und Eltern mithilfe spannender Experimente alles, was eine Pflanze braucht, um nicht einzugehen, den Sauerstoffkreislauf und die Photosynthese, sowie das Problem des Insektensterbens und was es für die Welt bedeuten könnte. Da wächst das welke Wissen wieder!

DEUTSCHES MUSEUM BONN Ahrstraße 45, 53175 Bonn

 

Clemens-Sels-Museum

All you need is love – so viel wissen wir, doch was hat es zu bedeuten, dieses komische, warme Gefühl?

Beim Versuch, die Liebe zu erklären, ist wohl jeder schon einmal ins Stottern geraten, gerade wenn Kinder fragen: „Was ist Liebe?“ Das Clemens-Sels-Museum greift in seiner Ausstellung „Erklär mir, Liebe!“ auf die Sprache zurück, die hilft, wenn Worte fehlen: die Kunst! Elternliebe, Gottesliebe und die romantische Liebe, die Sammlung des Clemens-Sels-Museums bringt alle Facetten des geheimnisvollen Gefühls zum Vorschein. Da wird einem gleich ganz warm ums Herz!

CLEMENS-SELS-MUSEUM Am Obertor, 41460 Neuss

 

Explorado Kindermuseum

Museen und Brettspiele sind langweilig? Weit gefehlt! Es braucht nur Kinderhände, die sie zum Leben erwecken.

Anfassen erwünscht – das Explorado Kindermuseum lädt seine kleinen Besucher in eine riesige Mitmachausstellung ein. Wie immer gibt es jede Menge zu erforschen und zu erkunden – besonders dieses Jahr, da das Museum außerdem das beliebte Spiel „Das verrückte Labyrinth“ zum Leben erweckt. Der Escape Room in der „Geschlossenen Gesellschaft“ fordert heraus, knifflige Rätsel und geheimnisvolle Botschaften zu entschlüsseln, um den Weg hinaus zu finden. Was sonst ein träger Brettspielabend ist, wird hier zum echten Abenteuer!

EXPLORADO KINDERMUSEUM Philosophenweg 23 – 25, 47051 Duisburg

 

Sea Life / Legoland

Kleine Meeresforscher tauchen ein in die Ozeanwelten von Sea Life, kreative Kids bauen bunt im Legoland.

Ein Großaquarium wie das Oberhausener Sea Life – das größte Sea Life in Deutschland – ist ja schon an sich spannend, und erst recht, wenn dort das große Forscher-Abenteuer winkt. Kleine Besucher werden zu Meeresforschern und erleben den Ozean und seine vielen Bewohner hautnah. Im benachbarten Legoland ziehen sich die Lego Ninjago Ninjas trotz Sommerhitze die Masken auf und laden auf Achterbahnfahrten und ins 4D Kino ein. Weiter geht es zu den Lego Pharaoen und Star Wars Jedi, oder, wer sich in der warmen Sonne nach dem Meer sehnt, in die Piratenwelt!

SEA LIFE Zum Aquarium 1, 46047 Oberhausen
LEGOLAND Centro-Promenade 10, 46047 Oberhausen

 

Sternwarte Neanderhöhe

Bis zum Mond und noch nicht wieder zurück – die Sternwarte Neanderhöhe braucht keine UFOs, um ins Weltall zu entführen.

Wie entsteht ein Regenbogen, wo geht die Sonne unter und warum dauern die Nächte an den Polen der Erde eigentlich so lange? In den Kinder- und Familienveranstaltungen der Sternwarte Neanderhöhe lernen kleine und große Besucher alles über Astronomie – auf fantastischen Reisen wie auf der von Eisbär Vladimir und Pinguin James auf ihrem Flug in den Weltraum im live moderierten Film „Polaris“. Doch auch auf den Spuren menschlicher Sterngucker von den Mayas bis hin zum ersten Astronauten auf dem Mond. Ein galaktisches Erlebnis!

STERNWARTE NEANDERHÖHE Sedentaler Straße 105, 40699 Erkrath

 

Neanderthal Museum

Im Sommer ein erfrischender Sprung in die Eiszeit – warum nicht? Das Neanderthal-Museum lädt zum Ur-Verwandtenbesuch ein.

Vor mehr als 160 Jahren wurden im Neandertal die Knochen des Urmenschen geborgen. Heute erfahren Jung und Alt hier alles über die Fundgeschichte des Neandertalers und die entscheidenden Abschnitte der Menschheitsgeschichte. In den Sommerferien können sich junge Besucher im Neanderthal-Museum auf spannende Workshops und auf eine Eiszeit-Safari durch die Sonderausstellung „Löwe, Mammut und Co.“ freuen. Nicht verpassen: Am letzten Ferienwochenende gibt es wieder das legendäre Museumsfest!

NEANDERTHAL MUSEUM Talstraße 300, 40822 Mettmann

 

Abenteuermuseum Odysseum

Die Worte „Abenteuer“ und „Museum“ in einem Satz? Wer das Odysseum erlebt hat, der weiß, dass das geht!

Erdkunde und Biologie, Chemie und Physik – im Odysseum ist es mehr als trockener Schulstoff. Ob im Himmel, im Flugsimulator und im Astronautentrainer, oder auf der Erde, in archäologischen Ausgrabungsstätten: Hier gibt es viel zu erforschen. Für die verrückteren Wissenschaftler wird es herrlich schräg in der Sonderausstellung „Wunderkammer“, gefüllt mit allem, von sonderbaren Tieren bis hin zu optischen Täuschungen. Im Abenteuer-Außenbereich und Hochseilgarten können sich kleine Forscher dann noch richtig austoben.

ABENTEUERMUSEUM ODYSSEUM Corintostraße 1, 51103 Köln

 

Gasometer Oberhausen

Die Alpen wurden in das Oberhausener Gasometer eingeladen – eine Bergtour aus anderer Perspektive.

Wer der Sommerhitze entkommen möchte, der kann in der neuen Ausstellung „Der Berg ruft“ im Gasometer Oberhausen kühle Höhenluft schnuppern. Filme und Fotos führen kleine und große Gipfelstürmer durch die atemberaubenden Tier-, Pflanzen- und Gesteinswelten der Gebirge. Ein Bergsteigererlebnis, das seinen Höhepunkt auf der Spitze des Matterhorns erreicht: Ein Modell des Berges hängt kopfüber im riesigen Luftraum des Gasometers. Im Wechsel der Jahreszeiten inszeniert kann er von allen Seiten bewundert werden.

GASOMETER OBERHAUSEN Essener Straße 3, 46047 Oberhausen
Ausstellung „Der Berg ruft“, dienstags bis sonntags 10 – 18 Uhr

 

Planetarium Bochum

Von Supervulkanen und Eiswüsten erzählen ein kleiner Alienreporter auf seiner Reise durch das All.

Lust auf eine Reise der anderen Art? Das Planetarium Bochum lädt Entdecker ab sieben Jahren zu einer Safari quer durch das ganze Sonnensystem. In 55 Minuten führen außerirdische Reporter die Reisenden zu fantastischen Planeten und Monden mit unvorstellbaren Landschaften aus lavaspeienden Supervulkanen und riesigen Eiswüsten. Dagegen ist das Klima auf der Erde meist doch recht angenehm und einen tollen Ausblick hat man von hier auch: Sternbilder rund um die ganze Erde lassen sich auf der Safari bestaunen – all das zeigt den kleinen Safari-Touristen, wie schützenswert unser Heimatplanet ist.

PLANETARIUM BOCHUM Castroper Straße 67, 44791 Bochum, Planetensafari ab 7 Jahren

 

Phänomenta Lüdenscheid

Die Phänomenta entführt kleine Forscher in die Welt der Physik und Technik – mit spannenden Versuchen und kindgerechten Antworten.

Physik und Technik sind langweilig? Nicht in der Phänomenta in Lüdenscheid! Dort wird Luftpost in Ü-Eiern verschickt, Fahrräder rollen auf Hochseilen, ein Raum dreht sich um sich selbst und das Museum dreht sich ganz und gar um seine kleinen und großen Besucher. Auf rund 4000 Quadratmetern Ausstellungsfläche warten mehr als 80 Exponate und physikalische Versuche darauf, entdeckt und erforscht zu werden. Und immer wird die Frage nach dem „Warum?“ kindgerecht beantwortet. Eine schöne Cafeteria lädt nach der Entdeckungstour zum Ausruhen ein.

PHÄNOMENTA LÜDENSCHEID Phänomenta-Weg 1, 58507 Lüdenscheid

Kategorien: Freizeit , Erziehung