Freizeit erleben

Kreativ mit dem Handy

Libelle · 04.03.2021

© JFF – Institut für Medienpädagogik

© JFF – Institut für Medienpädagogik

Das Kind ist den ganzen Tag am Handy? Hier gibt es tolle Ideen, die Geräte für abwechslungsreiche und kreative Projekte zu nutzen.

Wer kennt das nicht? Das Kind ist dem ganzen Tag am Handy oder Tablet ... und für Eltern ist es nicht immer leicht, alternative Aktivitäten anzuregen – schon gar nicht, wenn draußen Winter ist und Coronazeit. Warum nicht einfach mal den Spieß umdrehen und mit dem Handy kreativ werden?

Zeitraffer oder QR-Rallye

Die Aktion „Kreativ Medien machen – mit Medien gegen Langeweile“ startete das „JFF – Institut für Medienpädagogik“ in Kooperation mit dem „IFP – Staatsinstitut für Frühpädagogik“ Mitte Dezember 2020. Jeden Dienstag und Freitag gibt es neue Tipps, um Medien selbst aktiv zu nutzen: Von der QR-Rallye in der Wohnung bis zum Zeitraffervideo, mit dem man den Pflanzen beim Wachsen zuschauen kann, wurden viele Beispiele auf die Kinderseite gestellt. Aufgrund der guten Resonanz wird nun bis Ende Februar verlängert.

Kurze Anleitungs-Clips

Die etwa zweiminütigen Clips zeigen, wie man mit seinem Fotoapparat, Handy oder Tablet kreativ werden kann. Denn mit diesen Medien kann man nicht nur spielen oder Filme anschauen, sondern auch selbst fotografieren, filmen oder eine Audioaufnahme starten. Hier eine Auswahl von Ideen, die bereits auf der „Kreativ Medien machen“-Seite zu finden sind:

  • Mit der Fotokamera auf Fotosafari
  • Mandalas mit Sketchbook erstellen
  • Erklärvideo mit drei Flaschen produziert
  • Wir klettern die Wände hoch – Experimente mit Perspektiven
  • Wie Kresse wächst – Naturbeobachtung mit dem Zeitraffer
  • Wir erstellen ein Audiorätsel und vieles mehr

Neu dazu kommen aktuell:

  • Schachtelbilder – Fotografieren mal anders
  • So machst du dein eigenes Kinderkochbuch mit Book-Creator
  • PixilArt – Selbst kreativ werden
  • Mit der Lächel-Safari durch das ganze Haus
  • Mein Suchbild für dich, von mir erstellt

Ein Upload-Formular, das die Eltern unterschreiben und freigeben müssen, ermöglicht es den Kindern, auch anderen Kindern auf der Seite des JFF zu zeigen, was sie produziert haben. Die Veranstalter wünschen sich, dass viele Kinder in der schwierigen Zeit des Lockdowns nicht nur gelangweilt zu Hause sitzen, sondern weiter mit ihren Medien aktiv und kreativ werden und zeigen, dass sie die Zeit sinnvoll und gewinnbringend nutzen, um tolle Medienprodukte herzustellen. Auch für Eltern und Fachkräfte bietet die Website des JFF viele interessante Informationen rund um die (früh-)kindliche Medienerziehung.

Kreativ Medien machen – mit Medien gegen Langeweile

Kreativ-Tipps mit Smartphone und Co.

Ab 5 Jahren (mit Unterstützung auch schon jünger)

Tags: Digitale Familie , IFP , JFF , Kreativ , Medien

Kategorien: Freizeit erleben