Freizeit

Bewegungspark Garath

David Fleschen · 13.08.2018

© Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin

© Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin

Es tut sich was in Düsseldorf Süden: Ein neuer Bewegungspark ist Teil der Initiative Garath 2.0., die den Stadtteil an vielen Stellen aufwertet.

Am Ende ging es ganz schnell: Schon längere Zeit war ein Parkour-Park ganz im Düsseldorfer Süden in Aussicht gestellt worden. Im Mai war nun endlich Baubeginn, im Juli gab es die feierliche Eröffnung durch OB Geisel. 140.000 Euro wurden investiert. Die Anlage ist eines von 50 Projekten der Initiative Garath 2.0., die den Stadtteil attraktiver machen soll. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:  Mauern zum Überspringen, Stangen für Klimmzüge und Geländer für Dehnübungen bilden eine eindrucksvolle Gesamtlandschaft. Was nach klassischem Fitnessprogramm klingt, wird zum kunstvollen Trendsport, wenn man einzelne Übungen kombiniert, um möglichst geschickt von A nach B zu gelangen. Nicht ganz ungefährlich ist das besonders für Kinder, die sich behutsam an den Sport herantasten sollten. So bietet beispielsweise die Community "Parkous Düsseldorf" Eltern-Kind-Workshops für Kinder ab sieben Jahren an.

Bewegungspark Garath

Stettiner Straße
Parcours-Community

Kategorien: Freizeit , Stadtgeschehen