Gelassen erziehen

Düsseldorf: PaarBalance und Triple P

Tanja Römmer-Collmann · 25.02.2021

© Oleg Breslavtsev – AdobeStock

© Oleg Breslavtsev – AdobeStock

Zwei Online-Selbsthilfe-Programme unterstützen Eltern dabei, ihr Familienleben zu verbessern: In der Beziehung zueinander und zum Kind.

Aufgrund der Belastungen durch die Corona-Schutzmaßnahmen müssen sich viele Familien existenziellen Sorgen und Nöten stellen und sind dabei viel mehr als sonst auf sich selbst zurückgeworfen. Es fehlt der gewohnte Austausch mit Freunden und Bekannten, in Stillcafés oder Elterntreffs – und gleichzeitig geht man sich in der vielen gemeinsamen Zeit zu Hause manches Mal mehr als sonst „auf den Wecker“. In der Folge können Probleme und Konflikte, die in der Partnerschaft oder in der Beziehung zum Kind auftauchen, im schlimmsten Fall eskalieren. Die Gefahr, dass Familien in dieser Zeit zerbrechen, ist größer als sonst – das zeigt auch der gestiegene Beratungsbedarf.

Zwei interaktive Selbsthilfe-Programme

Die Stadt Düsseldorf bietet ihren Bürger*innen aktuell kostenlosen Zugang zu zwei bewährten Online-Selbsthilfe-Programmen an. Diese gehen auf sehr einfach zugängliche und alltagsnahe Weise auf die möglichen Schwierigkeiten ein und unterstützen sowohl Familien als auch Paare ganz konkret bei der Problembewältigung: „Triple P Online“ ist eine Online-Schulung für Eltern, um die Beziehung zum Kind positiv zu bestärken, und „PaarBalance“ hilft Eltern – und allen Paaren – dabei, ihre Partnerschaft wertschätzend zu stärken. „Damit bieten wir Eltern und Paaren in einer schwierigen Zeit einen einfachen Zugang zu professioneller Hilfe und ergänzen durch diese digitalen Unterstützungsformate die etablierten Beratungsangebote in Düsseldorf", führt Jugendamtsleiter Johannes Horn aus, „mit den Online-Programmen erfahren sie rechtzeitig wirksame Hilfe zur Selbsthilfe.“

Triple P Online

Programm: „Triple P“ steht für „Positive Parenting Program“. Das weltweit erfolgreiche Programm bestärkt Eltern in ihrer Beziehung zum Kind. Im Rahmen des positiven Elternseins festigen die teilnehmenden Eltern ihre unterstützende Haltung zum Kind und bekommen konkrete Ansätze und Ideen, wie sich Wutanfälle, stressige Einkäufe, Lernprobleme und mehr in der Familie zukünftig mit weniger Stress meistern lassen. Gleichzeitig erfährt das Kind eine Förderung, die es zu einem selbstständigen, selbstbewussten und glücklichen Menschen heranwachsen lässt. Das Familienleben wird zunehmend harmonischer, weil Regeln befolgt werden und sich Eltern und Kinder wohler miteinander fühlen.

Aufbau: Die acht Einheiten können online in jeweils etwa 30 bis 60 Minuten absolviert werden – nach eigener Zeiteinteilung und im eigenen Tempo. Dabei gibt es Erklärfilme, Übungen und auch „Hausaufgaben“. So werden Eltern ermutigt, das Gelernte sofort in die Praxis umzusetzen. Nach einigen grundsätzlichen Lektionen zur Eltern-Kind-Beziehung stehen die praktischen Alltagssituationen im Vordergrund. Auch zu den speziellen Herausforderungen der Coronazeit ist ein Modul eingebunden. Natürlich kann auch ein einzelnes Elternteil das Programm durcharbeiten.

Feedback: „Triple P finde ich sehr nützlich, da die Sequenzen recht kurz sind, und ich finde es gut, dass es auch Übungen zum Aufschreiben gibt. Der Kurs ist gut aufgebaut. Es gab auch schon ein paar Aha-Momente, das heißt, wo ich mich im Alltag an bestimmte Sachen wieder erinnert habe. Danke, dass es dieses Programm gibt und das kostenlos!“

Registrierung: „Triple P Online“ ist derzeit in Düsseldorf kostenlos zugänglich, das Jugendamt finanziert die Online-Schulung für alle Eltern, die in Düsseldorf wohnen. www.duesseldorf.de/triplep

PaarBalance

Programm: „PaarBalance“ fördert das Liebesleben. Es hilft, wenn die Liebe auf der Strecke zu bleiben droht ... Unter dem besonderen Druck der Coronazeit verlieren Paare leicht den Zugang zueinander. Das interaktive Selbsthilfe-Programms zur Ehe- und Paartherapie bildet die typischen Elemente einer Paarbeziehung ab und spricht auch die „heißen Eisen“ an: Was Paare aneinander schätzen, worauf sie gemeinsam stolz sind, wie sie einen Streit konstruktiv anpacken und offene Wünsche formulieren, Sexualität und Erotik fördern können. Konkrete Tipps für den alltäglichen Umgang miteinander lassen sich sofort umsetzen und stärken das Gefühl von Selbstwirksamkeit und Stabilität. Beziehungsampel, Videos, Übungen, Hausaufgaben und ein Beziehungs-Tagebuch sorgen für Abwechslung und machen Lust, sich mit weiteren Themenfeldern der Partnerschaft auseinander zu setzen.

Aufbau: „PaarBalance“ besteht aus 18 Einheiten, die in jeweils etwa 20 Minuten bearbeitet werden können. Dabei ist die Reihenfolge frei wählbar und kann sich an den aktuell in der Beziehung auftretenden Problemen orientieren. Beide Partner bearbeiten die Module eigenständig. Es ist auch möglich, dass nur ein Partner sich für das Online-Seminar anmeldet. Vor der Registrierung gibt es ein Erstgespräch in der EFL, und auch während des Online-Kurses können nach Bedarf weitere Beratungstermine mit den Berater*innen vereinbart werden.

Feedback: „Ich möchte typische Fehler unbedingt vermeiden“, „Wir möchten uns auf keinen Fall im täglichen Chaos verlieren“, „Ich habe großen Respekt davor, in eine Abwärtsspirale zu geraten. Nicht dass es dann plötzlich zu spät ist. Ich bin ja selbst Scheidungskind – das möchte ich unseren Kindern unbedingt ersparen!“

Registrierung: Das Programm wird von der Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle (EFL) und dem ASG-Bildungsforum gemeinsam angeboten, die Teilnahme wird aktuell vom Jugendamt finanziert und ist daher kostenfrei. www.efl-paarbalance.de

Tags: Beratung , Düsseldorf , PaarBalance , Triple P Online

Kategorien: Stadtleben , Gelassen erziehen , Gesunde Familie