Erziehung

Chance auf Bildung

Sophie Schilmar · 05.08.2019

© Kinder- und Jugendhilfe Ruanda e.V.

© Kinder- und Jugendhilfe Ruanda e.V.

Die Welt ein klein wenig besser zu machen und Kindern eine Chance auf Bildung zu geben: Das ist das Ziel des Vereins für Kinder-und Jugendhilfe Ruanda.

Das Recht auf Bildung – ein Kinderrecht, das leider nicht für alle Kinder auf der Welt so selbstverständlich ist wie für uns in Deutschland. Um auch Waisen und anderen bedürftigen Kindern in afrikanischen Ruanda eine umfassende Bildung zu ermöglichen, setzt sich die Kinder- und Jugendhilfe Ruanda dafür ein. Die Kinder- und Jugendhilfe Ruanda entstand ursprünglich schon Ende der 90er-Jahre, nach dem Völkermord im Jahr 1994, um die Lebensumstände von Kindern zu verbessern, die ihre Familien verloren hatten. Der eigene Verein Kinder- und Jugendhilfe Ruanda wurde 2017 in Düsseldorf gegründet. „Bildung ist insofern ein wichtiges Kinderrecht, da sie die Grundlage für ein gutes Leben ist und eine berufliche Perspektive ermöglicht“, erklärt Mitgründerin Sonja Suermann.

Das Team besteht aus Ehrenamtlichen und mithilfe von Sponsoren und Patenschaften können Projekte umgesetzt werden, wie der aktuell anstehende Bau einer Vorschule in der Ortschaft Rutunga. Es gibt dort in der nahen Umgebung keine Bildungsstätten für Kinder und die Schulen sind in der Regel kostenpflichtig und somit unbezahlbar für die meisten Familien. Doch die Schule ist nicht das erste Projekt des Vereins, da in den vergangenen Jahren schon Solaranlagen gebaut und für Schulmaterialien an Schulen gesorgt wurde. „Angehende Paten können mit dem Verein nach Ruanda reisen und Safaris mitmachen oder bei Projektarbeiten zusehen", stellt Suermann in Aussicht.

Kinder- und Jugendhilfe Ruanda e. V.

c/o Sonja Suermann


Heinrich-Heine-Allee 19
40213 Düsseldorf
Telefon 01577.931 75 15
info@kinder-jugendhilfe-ruanda.de

https://kinder-jugendhilfe-ruanda.de/

Tags: Charity , Entwicklungshilfe , Kinder- und Jugendhilfe

Kategorien: Erziehung